Herzlich willkommen

bei ergokappes – Ihre Praxis für Ergotherapie. 
Sie finden uns in der Stuttgarter Str. 42 in Freiberg am Neckar.

In unserer Praxisgemeinschaft finden Sie neben Ergotherapie
die Physio- & Osteopathiepraxis Klenk.


„Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, sind Kleinigkeiten zu dem, was in uns liegt.
Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.“

Henry David Thoreau


Stuttgarter Str. 42
71691 Freiberg am Neckar
07141 242 55 11


Termine nach Vereinbarung
hallo@ergokappes.de

Ergotherapie

beruht auf einer medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlage.

Ergotherapie

unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

Ergotherapie

Ziel ist es, individuelle Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wieder zu erlangen und / oder zu erhalten.

Ergotherapie

Nach ärztlicher Verordnung werden die Behandlungskosten für die ergotherapeutische Behandlung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ergotherapie

findet unter anderem in der Praxis statt, kann aber auch je nach Einschränkung ambulant (als Hausbesuch) von der Praxis aus erfolgen

Ergotherapie

Erhält ein Privatversicherter eine ergotherapeutische Verordnung, wird eine gesonderte Vergütungsvereinbarung getroffen.

Sina Kappes

Staatlich anerkannte Ergotherapeutin und Erzieherin

Fortbildungen


  • Arbeiten mit Händen

  • Graphomotorik “Fingerführerschein”

  • Kinesiologie Tape Kompaktkurs

  • TripleP Gruppentrainer (triplep.de)
  • Aufgepasst – Ergotherapie bei Aufmerksamkeitsstörungen

  • Sensomotorik und Reflexiologie Grundkurs – Persistierende frühkindliche Reflexe erkennen und behandeln

  • Armbehandlung in der Neurologie
  • Nimm 10 – Ergotherapeutisches Maßnahmenpaket bei graphomotorische Störungen
  • Handrehabilitation
  • Spiegeltherapie und Mentales Training
  • Forced Use & CIMT Therapie bei Halbseitenläsionen
Therapiebegleithund

Durch den gezielten Einsatz von Therapiebegleithunden können gerade im Bereich der Motivation und Konzentration große Fortschritte erzielt werden.

Seit längerem beschäftige auch ich mich mit dem Medium Hund.

Mein Labrador Emil ist im Mai 2014 geboren und wurde zum Therapiebegleithund nach der Steinfurter-Pädagogik-Methode (weitere Informationen hierzu finden Sie unter mittt.de) ausgebildet.

Emil unterstützt mich bei einigen Therapien.

In seiner Freizeit ist Emil ein ganz ausgeglichener Familien- und Reitbegleithund.

Pädiatrie

„Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern mitbekommen: Wurzeln und Flügel“

  J. W. v. Goethe

Arbeit mit Kindern vom Säuglings- bis ins Jugendalter.

  • bei Probleme in der Wahrnehmung
  • ADS/ADHS
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Konzentrationseinschränkungen
  • Einschränkungen in der Fein- und/ oder Grobmotorik
  • Störungen der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit
  • Entwicklungsverzögerung
  • Lern- und geistige Behinderungen
  • Störungen des Bewegungsablaufes

Zu Beginn von jedem therapeutischen Prozess werden anhand von Testungen, Beobachtungsverfahren und Elterngesprächen individuelle Therapieziele erarbeitet.
Weiterer wichtiger Bestandteil jeder Therapieeinheit wird es dann sein, das selbständige Handeln durch Aktivitäten und Handlungen aus dem handwerklichen oder motorischen Bereich zu fördern.
Größtmögliche Selbständigkeit kann jedoch nur durch die Eigeninitiative des Kindes oder des Jugendlichen erreicht werden, aus diesem Grund lege ich ein besonderes Augenmerk auf die Motivation meiner Patienten.

Neurologie

Erkrankungen des zentralen Nervensystems

  • Schlaganfall
  • Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Demenz
  • Schädel-Hirnverletzungen
  • Querschnittslähmungen


Die Therapie im Bereich der Neurologie beinhaltet insbesondere den Aufbau, Erhalt und die Förderung von Bewegungen und Fähigkeiten im motorischen, kognitiven und emotionalen Bereich.

Auch hier gilt als oberstes Ziel die Erlangung von größtmöglicher Selbständigkeit.



Psychiatrie

Menschen mit psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen

  • Angststörungen
  • Suchterkrankungen
  • Depressionen
  • Borderline
  • Schizophrenie
  • Burnout

Kompetenzzentrierte, interaktionelle oder ausdruckszentrierte Methoden werden eingesetzt, um Leistungen wie Motivation, Belastbarkeit, Antrieb, Ausdauer und Selbständigkeit in der Tagesstruktur, situationsgerechtem Verhalten, psychischer Stabilität oder Realitätsbezogenheit zu erhalten oder zu verbessern.

Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie, Handtherapie
  • Verletzungen von Muskeln, Knochen, Sehnen, Nerven
  • Gelenkerkrankungen
  • Fehlbildungen


Durch gezielte sensorische und/oder motorische Übungen (Kraft, Beweglichkeit, Sensibilität), Beratung bei Hilfsmitteln, Kompensationstrainings und Training von Alltagsaktivitäten werden Erkrankungen gemildert, Schmerzen reduziert und Fähigkeiten gestärkt.

Integrationshilfe – Eingliederungshilfe

Die Integrations- und Eingliederungshilfe unterstützt Kinder und Jugendliche mit Lern-, Leistungs- und Verhaltensstörungen bei der Integration in einen Kindergarten oder allgemein bildende Schule, sowie Kinder/Jugendliche mit körperlichen und geistigen Behinderungen, die eine Förderschule besuchen.

Ziel der Integrations- und Eingliederungshilfe ist die Selbstständigkeit Ihres Kindes.
Ich, als Integrationshelferin, begleite Ihr Kind z.B. mit AD(H)S, Sprachstörungen, Lese- und Rechtschreibstörungen, Rechenschwäche oder Autismus.

Ihr Kind wird in seiner individuellen Entwicklung und seinen intellektuellen, lebenspraktischen und sozialen Fähigkeiten gefördert.

Eine Integration in den Klassenverband, sozialer Kontakt, sowie ein angepasster Umgang mit den Mitschülern und den Lehrkräften bedarf ebenfalls mancher Unterstützung.

Dabei halte ich mich soweit wie möglich im Hintergrund und unterstütze nur bei Bedarf, um Ihrem Kind Freiraum für die Entwicklung seiner Selbständigkeit zu eröffnen.

Bei Kindergartenkindern unterstütze ich ebenfalls in der Kommunikation, sowie beim Ausbau von Sozialkompetenzen.


Neurofeedback

Was ist Neurofeedback?
Neurofeedback ist eine computergestützte Trainingsmethode, bei der dem Patienten ausgewählte Parameter der eigenen Gehirnaktivität, über die man für gewöhnlich keine Wahrnehmung hat, sichtbar gemacht werden. Dafür bekommt das Gehirn über Monitor und Lautsprecher gespiegelt, was gerade geschieht (Feedback).

Viele Krankheiten, Störungen oder ungewollte Verhaltensmuster sind auf Fehlregulierung der Gehirnaktivität zurückzuführen. 

Durch diese Rückmeldung lernen die Patienten, ihre Gehirnaktivität selbst besser zu regulieren, sie können Fehlregulationen besser ausgleichen und so zu mehr  Funktionsfähigkeit zu finden.

Für wen kann eine Neurofeedback- Behandlung hilfreich sein:

  • Angststörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
  • Autismus
  • Depression
  • Epilepsie
  • Tic-Störungen
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Tinitus
  • Dysplexie
  • Migräne
  • Schlafstörungen

Speziell bei Kindern kann Neurofeedback auch positiv wirken auf verschiedene schlafbezogene Störungen wie:

  • Albträume
  • Bettnässen
  • Zähneknirschen 

Hier finden Sie uns.

Stuttgarter Str. 42
71691 Freiberg am Neckar

mit dem Auto –
Parkplätze (mit Parkscheibe) befinden sich schräg gegenüber auf der anderen Kreuzungsseite, Ecke Bahnhofstr./Stuttgarter Straße.

und den öffentlichen Verkehrsmitteln –
S-Bahn: Haltestellte "Freiberg (N)"
oder
Bus: Haltestelle "Freiberg (N) Stuttgarter Str."